Willkommen im Gipskarst Südharz


Herzlich Willkommen im Gipskarst Südharz

Gipskarst Südharz – Artenvielfalt erhalten und erleben

Einzigartige Landschaftsstrukturen, artenreiche Habitate, mosaikartige Naturräume, geprägt durch den Menschen zu einer vielfältigen Kulturlandschaft – so kann man ohne weiteres das Projektgebiet des Hotspot 18 „Gipskarst Südharz – Artenvielfalt erhalten und erleben“ beschreiben. Europaweit gibt es kein zweites Gipskarstgebiet, das eine solch hohe Biodiversität aufweist. Zudem ist es im Gegensatz zu vielen anderen Karstgebieten der Erde von Vegetation bedeckt und wird deshalb auch als „Grüner Karst“ bezeichnet.

Der Landschaftspflegeverband Südharz/Kyffhäuser e. V. hat sich gemeinsam mit seinen Projektpartnern wichtige Ziele gesetzt. Die eindrückliche Natur, ihre Vielfältigkeit und ihre Bewohner sollen durch Artenschutzmaßnahmen und Landschaftspflegeeinsätze langfristig erhalten bleiben. Regionale Akteure wie Landwirte und Regionalerzeuger sollen gefördert und der Naturtourismus sowie die Verbindung zwischen Mensch und Natur ausgebaut und gestärkt werden.

Mit unserem Newsletter bleiben Sie immer auf dem aktuellsten Stand des Projektes.

News

Aktuelles rund um den Hotspot

Am Montag, den 15. August, gibt es wieder die Möglichkeit, Nachtfalter im Scheinwerferlicht unter fachkundiger Begleitung eines Entomologen zu…

Weiterlesen

Am Mittwoch, den 13. Juli 2022, hatte der Landschaftspflegeverband Südharz/Kyffhäuser e.V. (LPV) zu einer Vernissage der besonderen Art eingeladen.…

Weiterlesen

Sehr geehrte Landwirt*innen,

Der neue Förderkatalog für das Antragsverfahren KULAP 2022 ist veröffentlicht.
Unter dem nachfolgenden Link auf der…

Weiterlesen

Im kommenden Sommer (vermutlich Juli/August) beginnt die Antragstellung für das neue KULAP-Förderprogramm, welches am 01.01.2023 startet. Sowohl…

Weiterlesen
Gefördert wird das Projekt im Bundesprogramm Biologische Vielfalt

Art des Monats

Die Blaumeise

Träger des Hotspot-Projektes ist der Landschaftspflegeverband Südharz/Kyffhäuser e.V. unter dem Vorstandsvorsitzenden Egon Primas.